Sascha Schigulski Rechtsanwalt

Sascha Schigulski wurde 1975 in Siegburg geboren. Nach dem Abitur 1994 studierte er zunächst 2 Semester Betriebswirtschaft an der Universität Köln. Von 1995 bis 2003 Studium der Rechtswissenschaft in Bonn, 1. Staatsexamen 2003, 2. Staatsexamen 2006. Im gleichen Jahr erfolgte die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft.

Von 2007 bis 2018 arbeitete Herr Schigulski bei einer auf das Lebensmittelrecht spezialisierten Kanzlei. Schwerpunkt seiner Tätigkeit war und ist die Beratung der Hersteller von Lebensmitteln tierischen Ursprungs, insbesondere im Bereich „Fleisch und Fleischerzeugnisse“.

Seit 2018 ist er Gründungsmitglied und Partner der Kanzlei cibus Rechtsanwälte.

Tätigkeitsschwerpunkt ist die Vertretung von Herstellern Lebensmitteln tierischen Ursprungs in Fragen der Produktkennzeichnung, die Verteidigung in Straf- und Bußgeldsachen im Lebensmittelrecht und die Vertretung in verwaltungsrechtlichen Angelegenheiten, wie dem Erlass einer lebensmittelrechtlichen Ordnungsverfügung. Darüber hinaus berät und vertritt Herr Schigulski Unternehmen in Fragen der EU-Zulassung. Zu seiner Expertise gehört weiterhin die Beratung in der akuten Produktkrise, also in Fällen, in denen Rückruf und Rücknahme von Lebensmitteln im Raum stehen.

Herr Schigulski referiert regelmäßig zu aktuellen Fragen des Lebensmittelrechts. Darüber hinaus bietet er Lebensmittelherstellern maßgeschneiderte Inhouseschulungen an.

Download als vCard - Rechtsanwalt Sascha Schigulski

Veröffentlichungen

"Zusatzstoffe und Enzyme, Fragen & Antworten"
Markus Weck, Sascha Schigulski, Kornelia Matthes [2015] [2015]

Meisterzwang in Bedientheken des LEH?
Dr. Clemens Comans, Sascha Schigulski - Fleischwirtschaft 12/18, S. 38 - 42 [2018]

Deutsches Handwerksrecht vs. europäisches Hygienerecht - Zu der Beschäftigungspflicht eines Meisters in Frischfleischabteilungen
Comans/Schigulski - ZLR 6/18, S. 887 - 900 [2018]

"Ein guter Anfang"
Sascha Schigulski - recht - Zeitschrift für europäisches Lebensmittelrecht, Heft 3/2018, S. 128 ff. [2018]

„Tara bei Fleischerzeugnissen beanstandet“
Sascha Schigulski - Fleischwirtschaft Heft 6/2018, S. 24 f. [2018]

„Lebensmittelbetrug – Begriff, aktuelle Vorfälle und Vermeidungsstrategien“
Sascha Schigulski, Clemens Comans - Recht - Zeitschrift für europäisches Lebensmittelrecht, Heft 1/2018, S. 20 ff. [2018]

„Haftung im Lebensmittelrecht“
Sascha Schigulski, Clemens Comans - Recht - Zeitschrift für europäisches Lebensmittelrecht, Heft 4/2017, S. 171 ff. [2017]

„Furculafleisch ist kein Separatorenfleisch“
Marcus Langen, Günter Klein, Sascha Schigulski, Matthias Upmann - Fleischwirtschaft [2015]

„Anmerkung zum Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 16.10.2014, Rs C-453/2013 – Newby Foods Ltd./Food Standards Agency“
Sascha Schigulski - Recht - Zeitschrift für europäisches Lebensmittelrecht [2015]

„Herkunftskennzeichnung nach der LMIV – Überblick über die Durchführungsregelungen“
Sascha Schigulski - Food & Recht Praxis, Heft 2/2014 [2014]

„Verbraucher tragen ein Restrisiko“
Henner Grote, Sascha Schigulski - Fleischwirtschaft, Heft 12/2012 [2012]

„Beschaffung relevanter Informationen beim Lebensmittelunternehmer – immer nur nach LFGB oder manchmal auch nach StPO?“
Rochus Wallau, Sascha Schigulski - Rundschau für Fleischhygiene und Lebensmittelüberwachung, Heft 4/2012 [2012]

„Die (Un-)Sicherheit von Lebensmitteln – Erforderlichkeit von Rücknahme und Widerruf“
Sascha Schigulski - Fachschule für Lebensmitteltechnik Kaiserslautern, Tagungsband Techniker Tag 2011, S. 4 und 5 [2011]

„Wer ist eigentlich Unternehmer“
Gerd Weyland, Sascha Schigulski - Fleischwirtschaft, Heft 1/2010 [2010]

Sascha Schigulski

„Nicht von der Stange, sondern nach Maß.“